+49-173-6693706 info@tuell-und-spitze.de
Blog | Kreuzgröße

 

Im Fachhandel ist Ihre BH-Größe nicht vorrätig, aber es wird Ihnen eine Kreuzgröße angeboten. „Was will man mir denn jetzt verkaufen?“, fragen Sie sich vielleicht im ersten Moment.

 

Eine Kreuzgröße zu verstehen, ist nicht kompliziert.

Aber fangen wir vorne an: Sie wissen, daß Ihre BH-Größe aus dem Unterbrustmaß, der Oberweite und der Differenz zwischen beiden Maßen ermittelt wird. Hier ein Beispiel:

Oberweite (OW): 90 cm – Unterbrustmaß: 75 cm = Differenz: 15 cm

Die Differenz beider Maße bestimmt die Cupgröße A, B, C usw. Für den besseren Überblick gibt es hierfür ein allgemein gebräuchliches Größensystem:

9 cm = AAA-Cup
11 cm = AA-Cup
13 cm = A-Cup
15 cm = B-Cup
17 cm = C-Cup
19 cm = D-Cup
21 cm = E-Cup
23 cm = F-Cup   usw.

In der Berechnung haben wir eine Differenz von 15 cm ermittelt, also ein B-Cup. Liegen Sie zwischen zwei Buchstaben oder Zahlen, ist es sinnvoll, beide Cupgrößen (zum Beispiel B und C) anzuprobieren und bei einem Unterbrustmaß von, sagen wir, 77 cm den 75er und den 80er BH. Denn nicht jeder B- oder C-Bügel ist vom Durchmesser her gleich! Und auch die Länge der Rückenbänder kann von Hersteller zu Hersteller und von Material zu Material variieren, auch, wenn der BH mit 75 oder 80 gekennzeichnet ist.

 

Welche Kreuzgröße hat eine 75 B?

Kreuzgrößen sind sogenannte „Nachbargrößen“. Ist Ihre Größe nicht im Fachhandel vorrätig, wird man Ihnen mit großer Wahrscheinlichkeit einen BH in der Größe 70 C oder 80 A anbieten. Dabei zeigt nun der kleinere Buchstabe A nicht an, daß etwa Ihre Brust kleiner ist und das Cup nicht passen könnte. Nein, die Größe 80 A sagt hier lediglich aus, daß das Rückenband etwas länger ist, das Cup-Volumen jedoch dasselbe. Umgekehrt ist es bei 70 C: Hier ist das Rückenband etwas kürzer, das Cup-Volumen aber wieder dasselbe wie bei 75 B bzw. 80 A. Die nachfolgende Tabelle veranschaulicht Ihnen dies recht gut und zeigt, daß ich bei einem BH der Größe 60 E, 65 D, 70 C, 80 A und 85 AA denselben Bügel im BH einsetze, wie bei einem BH der Größe 75 B.

Warum ist das so? Weil der Buchstabe immer nur das Brustvolumen bezeichnet! Und das ist bei einer Größe 60 E im Verhältnis dasselbe wie bei einer Größe 85 AA.

Wenn Ihnen Ihre beste Freundin stolz erzählt: „Ach, ich trage ja auch B.“, hat aber deutlich mehr Brustvolumen als Sie es bei einer 75 B haben, dann heißt das nichts anderes, als daß Ihre Freundin zwar ein B-Cup haben mag, sagen wir 100 B, das B hier aber nicht für dasselbe Cup-Volumen wie bei einer 75 B steht. In Ihrer Unterbrustmaßtabelle entspräche das Cup-Volumen Ihrer Freundin einer 75 G!

(Zum Vergrößern, Tabelle anklicken)

Konfektionsgrößen sind nur Mittelmaße!

Der Buchstabe einer BH-Größe, also die damit bezeichnete Körbchengröße oder das Cupvolumen, ist immer in Relation zum Unterbrustmaß zu sehen. Welches Bügelmaß am Ende tatsächlich richtig paßt, hängt vom Brustansatz ab, also davon, wie breit oder schmal der Brustansatz ist.

Das heißt, die eingangs gezeigte Differenzentabelle ist eine theoretische Berechnung der Industrie, um Konfektionsgrößen zu ermitteln und festzulegen.

Neben der Norm-Maße hat übrigens auch jedes Unternehmen seine eigenen internen Maßtabellen, nach denen Kleidung angefertigt wird. Dies macht es – gerade bei Lingerie – nicht besonders leicht, die eigene Konfektionsgröße zu finden. Da hilft tatsächlich nur Anprobieren.